Willkommen bei Green Bubble!
Wählen Sie Ihre Sprache
Nederlands
Deutsch
English
Français
In welches Land können wir Artikel versenden?
Niederlande
Germany
Belgium
France
  • Schnelle Lieferung
  • Spezialist für Zimmerpflanzen
  • Lieferung frisch vom Züchter

Monstera Deliciosa Fensterblatt

Das Fensterblatt, auch Monstera Deliciosa genannt, ist beliebter denn je. Wer findet die Monstera nicht cool? Mit ihren großen, runden Blättern verleiht die Monstera jedem Wohnzimmer einen stilvollen Touch!

Whatsapp mit unserem Persönlicher Plantshopper

Persönlicher Plantshopper

18 Produkte


Gesehen 18 der 18 Produkte

Alles, was Sie über die Monstera wissen müssen

Die Monstera, auch Fensterblatt genannt, ist eine faszinierende Ergänzung für jedes Interieur. Ihren Spitznamen verdankt die coole Zimmerpflanze den auffälligen Löchern und Schlitzen in ihren Blättern, durch die man wie durch ein großes Fenster hindurchsehen kann. Das verleiht der Monstera Deliciosa ihr einzigartiges Aussehen.

Die Monstera ist eine tropische Schönheit, die wenig Pflege braucht. Eine ideale Wahl für alle, die wenig Zeit oder Lust haben, sich um Zimmerpflanzen zu kümmern. Außerdem ist die Monstera für ihren üppigen, kletternden Wuchs bekannt. Ihr kräftiger Wuchs und das dekorative Laub machen sie zu einer wunderbaren Ergänzung für jedes Interieur.

Die Heimat der Monstera

Die Monstera stammt ursprünglich aus den Regenwäldern Mittel- und Südamerikas. Die Pflanze gedeiht in warmen Gebieten und hat sich an die tropischen Bedingungen angepasst. Sie wächst von Natur aus im Schatten größerer Pflanzen und bevorzugt daher einen überwiegend schattigen Platz in Ihrer Wohnung.

Wie groß wird das Fensterblatt?

Die Größe einer Monstera hängt von den Wachstumsbedingungen, der Pflege und der jeweiligen Monstera-Sorte ab. Im Allgemeinen ist die Monstera für ihren kletternden und kriechenden Wuchs bekannt. Die Größe der Blätter variiert, kann aber groß sein. Manchmal erreichen die Blätter sogar einen Durchmesser von über 30 cm!

Ist eine Monstera giftig?

Ja, die Monstera ist leider giftig, wenn sie verschluckt wird. Die Pflanze enthält Oxalatkristalle, die beim Verschlucken den Verdauungstrakt reizen können. Dies kann zu Symptomen wie Reizungen im Mund- und Rachenraum, Erbrechen und in einigen Fällen zu Bauchschmerzen führen. Es ist daher ratsam, giftige Pflanzen außerhalb der Reichweite von Kindern und Haustieren aufzubewahren, um Unfälle zu vermeiden. Wenn Sie den Verdacht haben, dass Ihr Haustier oder Ihr Kind Pflanzenteile verschluckt hat, wenden Sie sich sofort an einen (Tier-)Arzt oder an medizinisches Fachpersonal.

Sie haben Haustiere, möchten aber trotzdem eine grüne Zimmerpflanze? Dann werfen Sie einen Blick auf unsere tierfreundlichen Pflanzen.

Verschiedene Sorten der Monstera

Monstera Deliciosa

Die Monstera Deliciosa zaubert sofort eine tropische Atmosphäre in Ihre Umgebung. Mit ihren großen Blättern stiehlt diese grüne Perle allen die Show! Wir haben die Monstera Deliciosa in zwei Varianten in unserem Sortiment. Die Monstera, die an einem Moosstab emporwächst, oder die robuste, freie Pflanze.

Monstera Monkey Leaf

Der offizielle Name dieser verspielten Zimmerpflanze ist Monstera Adsonii. Die Monstera Monkey Leaf ist der kleine Bruder des bekannten Fensterblattes. Aber diese Monstera ist wirklich anders. Die Blätter scheinen in der Mitte durchlöchert zu sein und sind insgesamt viel kleiner. Wir haben diese Monstera auch in einer normalen Version oder an einem Moosstab kletternd.

Die Pflege Monstera Deliciosa

Die Monstera Deliciosa ist eine einfache Zimmerpflanze. Die Pflanze braucht nur wenig Pflege und kommt mit einem etwas weniger hellen Standort gut zurecht. Das heißt nicht, dass sie keine Pflege braucht. Stellen Sie sicher, dass Sie wissen, wie Sie diese Monstera pflegen müssen.

Die Monstera gießen

Das Gießen einer Monstera hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie z. B. der Größe des Topfes, der Umgebungstemperatur, der Luftfeuchtigkeit und den spezifischen Bedürfnissen der Pflanze. Im Allgemeinen empfehlen wir, wöchentlich zu gießen. Die Blumenerde der Monstera sollte immer leicht feucht sein. Kontrollieren Sie die Erde regelmäßig vor dem Gießen. Stecken Sie dazu Ihren Finger etwa 2-3 cm tief in die Erde. Wenn die Erde hier trocken ist, ist es Zeit, die Monstera zu gießen. Wenn die Erde vom letzten Gießen noch feucht ist, ist es besser, eine Weile zu warten.

Bitte beachten: Wenn die Pflanze umgetopft wurde, empfehlen wir dringend, ein Feuchtigkeitsmessgerät zu benutzen.

Licht und Standort

Die Monstera gedeiht am besten an einem Standort mit normalem Tageslicht oder sogar überwiegend im Schatten. Da die Pflanze von Natur aus auf dem Boden des tropischen Regenwaldes wächst, ist sie an weniger Sonnenlicht gewöhnt. Direkte Sonneneinstrahlung kann die Blätter sogar verbrennen!  

Braune Ränder an den Blättern

Wenn sich die Blätter verfärben, sind viele Menschen sofort beunruhigt. Das muss aber nicht immer etwas Schlimmes bedeuten. Alte Blätter verfärben sich, bevor die Pflanze sie abwirft. Es kann also Teil des Wachstumsprozesses sein, dass sich die Blätter Ihrer Pflanze gelb oder braun färben. In manchen Fällen kann es aber auch eine andere Ursache haben. Es ist daher immer eine gute Idee, sich die Pflanze genauer anzusehen, wenn Sie eine Verfärbung bemerken. Es gibt mehrere Ursachen für braune Ränder an Ihrer Monstera:

  • Zu viel direktes Sonnenlicht: Monsteras gedeihen am besten bei indirektem Licht. Bei zu viel direktem Sonnenlicht können die Blätter verbrennen und sich braune Ränder bilden. In diesem Fall sollte die Pflanze an einen schattigeren Platz gestellt werden.
  • Zu wenig Wasser: Monsteras brauchen regelmäßig Wasser, aber die Erde darf nicht zu nass sein. Kontrollieren Sie dies wöchentlich, indem Sie fühlen, ob die Erde noch feucht genug ist.
  • Zu viel Wasser: Auf der anderen Seite kann übermäßiges Gießen zu Wurzelfäule führen, die wiederum braune Ränder auf den Blättern verursachen kann. Achten Sie darauf, dass der Topf, in dem die Pflanze wächst, einen guten Abfluss hat, und gießen Sie weniger häufig, wenn die Erde zu nass ist.
  • Niedrige Luftfeuchtigkeit: Monsteras gedeihen gut in einer feuchten Umgebung. Wenn die Luftfeuchtigkeit zu niedrig ist, können die Blätter austrocknen und braune Ränder bekommen. Erhöhen Sie die Luftfeuchtigkeit in der Umgebung der Pflanze, indem Sie sie regelmäßig gießen, einen Luftbefeuchter verwenden oder eine Schale mit Wasser in die Nähe der Pflanze stellen.

Die Monstera zurückschneiden und vermehren

Schneiden Sie die Monstera zurück, um sie gesund zu halten und ihr Wachstum anzuregen. Entfernen Sie abgestorbene oder beschädigte Blätter mit einer scharfen Schere oder einem scharfen Messer so nah wie möglich am Stamm. Der Rückschnitt hilft auch, die gewünschte Form und Größe der Pflanze zu erhalten.

Sie können neue Ableger heranziehen, indem Sie gesunde Stämme abschneiden. Schneiden Sie einen gesunden Stamm ab und setzen Sie ihn in eine Mischung aus Blumenerde und Sand. Halten Sie die Erde feucht, bis sich die Wurzeln entwickelt haben.

Das Fensterblatt umtopfen

Topfen Sie Ihre Monstera um, wenn die Wurzeln den Topf vollständig ausgefüllt haben. So hat die Pflanze mehr Platz zum Wachsen. Sie können dies oft daran erkennen, dass die Wurzeln aus dem Boden des Topfes herauswachsen.

Achten Sie darauf, dass Sie beim Umtopfen richtig vorgehen, indem Sie eine wasserdichte Innenhülle, Vulcastrat und einen Feuchtigkeitsmesser verwenden.

Krankheiten und Schädlinge

Wie alle anderen Zimmerpflanzen kann auch die Monstera von Krankheiten oder Schädlingen befallen werden. Es ist wichtig, dies rechtzeitig zu erkennen, damit Sie schnell handeln und die besten Ergebnisse erzielen können. Wenn Sie die Krankheit im Frühstadium erkennen, lässt sie sich in den meisten Fällen einfach und wirksam beseitigen. Monstera kann unter anderem an den folgenden Krankheiten leiden:

  • Wurzelfäule: Verursacht durch Überwässerung und schlechte Drainage. Vermeiden Sie Überwässerung und achten Sie auf eine korrekte Messung mit einem Feuchtemessgerät.
  • Spinnmilbe: Diese winzigen Insekten saugen den Saft aus den Blättern, verursachen gelbe Flecken und weben ein feines Spinnennetz über die Blätter. Bei Spinnmilbenbefall empfiehlt sich der Einsatz eines Schädlingsbekämpfungsmittels.
  • Schildläuse: Schildläuse sind kleine, weiße, flauschige Insekten, die an den Blättern kleben. Man kann sie mit einem feuchten Tuch abwischen. Wenn das nicht hilft, kann man sie auch mit etwas Spiritus abspritzen.
  • Blattläuse: Blattläuse saugen den Saft aus der Pflanze. Spülen Sie die betroffenen Blätter gut mit Wasser ab oder verwenden Sie eine insektizide Seife.

Fensterblatt online bestellen bei Green Bubble

Entdecken Sie die Pracht von Green Bubble, der Adresse für die Suche nach Ihrer perfekten Monstera! Bestellen Sie Ihre Monstera online und lassen Sie sie direkt zu Ihnen nach Hause liefern. Entscheiden Sie sich für den Bestellkomfort und holen Sie sich die Natur in Ihr Heim mit einer schönen Monstera von Green Bubble!

anmelden

Passwort vergessen?

  • Alle Ihre Bestellungen und Rücksendungen an einem Ort
  • Der Bestellvorgang ist noch schneller
  • Ihr Einkaufswagen wird immer und überall gespeichert

vergleichen0